Gemeinsam stark: der Arbeitgeberverband Osthessen e.V.
Gemeinsam stark: der Arbeitgeberverband Osthessen e.V.
Arbeitsrecht aktuell: Sie suchen kompetente Antworten auf Ihre Fragen?
Arbeitsrecht aktuell: Sie suchen kompetente Antworten auf Ihre Fragen?
Mitglied werden: Wir beraten Sie kompetent!
Mitglied werden: Wir beraten Sie kompetent!

Arbeitskreis SchuleWirtschaft besucht Zement- und Kalkwerke Otterbein

 

Großenlüder/ Müs. Das Schuljahr 2017/ 18 hat bereits wieder Fahrt aufgenommen und entsprechend hatte auch der Arbeitskreis SchuleWirtschaft zu einer ersten Betriebsbesichtigung im neuen Schuljahr eingeladen. Über eine überaus positive Resonanz konnte sich Angelika Bott-Werner freuen, die rund 30 Mitglieder des Arbeitskreises auf dem Gelände der Zement- und Kalkwerke Otterbein in Großenlüder begrüßte.

Mit von der Partie waren ebenfalls IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schunck und die stellvertretende Vorsitzende des Arbeitskreises, Kornelia Brassel-Barth. „Die Region Fulda wirbt immer wieder mit der großen Vielfalt der Unternehmen, die in den unterschiedlichsten Bereichen weltweit aktiv sind – die Zement- und Kalkwerke Otterbein sind das beste Beispiel dafür.“ Die Vorsitzende des Arbeitskreises verwies in ihrer Begrüßung auf die beinahe 130-jährige Geschichte des Familienunternehmens, das aktuell in fünfter Generation fortgeführt wird. „Besonders überzeugt mich Ihr Leitbild ‚Wir bringen Steine zum Leben.“ Dieser Slogan spiegele sich in den über 130 Produkten und deren vielfältigen Einsatzbereichen wider, „Ob Düngemittel-Lieferant, Klinker-Fertigung, Denkmalpflege oder ökologischer und konventioneller Hausbau – Ihr Produktportfolio spricht für sich“ Den Fokus auf die Zukunft und damit auf fortwährende Innovationen zu richten, stellte Angelika Bott-Werner ebenfalls als positiv heraus: „ Sie investieren in die digitale Zukunft, beispielsweise durch ein selbstlernendes Steuerungssystem.“ Die Eingangsworte der Arbeitskreis-Vorsitzenden vertieften Winfried Müller und Sohn Dr. Christian Müller, die die Facetten des Unternehmens auch anhand eines Unternehmensfilmes darstellten. Neben dem wirtschaftlichen Engagement trage die Familie eine besondere Verantwortung, die ökologischen Erfordernisse mit den ökonomischen Notwendigkeiten in Einklang zu bringen. Winfried Müller: „Entsprechend unserem Leitsatz ‚Wer auf die Natur setzt, kann auf uns bauen‘ sind wir stets darauf bedacht, eine sinnvolle Balance zu schaffen.“ Vorgestellt wurden auch die unterschiedlichen Ausbildungsberufe von Industriemechaniker und Elektroniker für Betriebstechnik über Baustoffprüfer bis hin zu den kaufmännischen Ausbildungsberufen. Besonderer Höhepunkt war ohne Frage die abschließende Werksbesichtigung mit Sprengung im Steinbruch unter Leitung von Betriebsleiter Alfred Bomba.

Vereinbaren Sie einen Termin tel:+49 661 100 87
Senden Sie eine Nachricht post@agv-fulda.de
Besuchen Sie uns Heinrichstraße 8, Fulda